Pokemon-Fans
Herzlich Willkommen auf Poke-Fans, dem Pokemon Forum von Fans für Fans. Hier kannst du alles über Pokemon schreiben, dich mit anderen Fans austauschen, chatten und vieles mehr. Zur erscheinung von Schwarz und Weiss haben wir sogar eine Komplettlösung gestartet, welche jetzt schon fertig ist Wink. Und das ist noch lange nicht alles. Hier bist du genau richtig, als Pokemon Fan!
Melde dich am besten gleich an.
Die Anmeldung ist vollkommen kostenlos.
Falls du fragen hast, kannst du auch im Gastbereich schreiben.
Auch beginnt nun die Weihnachtszeit und wir planen ein paar Updates fürs Forum in den nächsten Tagen.

Mit freundlichen Grüßen
Groudon und das Forum-Team
Pokemon-Fans

Dies ist ein Pokemon Forum von Fans für Fans. Hier könnt ihr viel über Pokemon reden, Tipps austauschen, chatten, euch zu Online-Spielen verabreden und vieles mehr.

Wichtige Links
Navigation

FORUM:

 Forumregeln

 Chatboxregeln

 Das Forum-Team

VERANSTALTUNGEN / PROJEKTE / AKTUELLES:

Pokemon des Monats

NAVIGATION IM FORUM:

 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen

Neueste Themen

» 1, 2 . . . 1000!
von Groudon Do Nov 29, 2018 2:13 am

» Styleforen.de läd euch ein
von Groudon So Apr 15, 2018 1:43 am

» Liebe Grüße von Anime-Fansforum
von Gast Do Mai 17, 2012 4:11 pm

» bin neu hier :)
von mikasa97 Sa Apr 28, 2012 10:06 am

» Jede menge Pokemon zum Tauschen
von mikasa97 Sa Apr 28, 2012 9:40 am

» Dürfte ich vorstellen..
von Marvin Mi Apr 25, 2012 10:46 pm

» Bewerbungen fürs Forum-Team
von Groudon Mo März 26, 2012 8:56 pm

» Stellvertretender Admin
von Groudon Mo März 19, 2012 4:24 pm

» Brockoloss hat Geburtstag^^
von Groudon Di März 13, 2012 9:27 pm

» pokefreaks
von nachtara shiny Mo März 12, 2012 8:08 pm

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Do Apr 10, 2014 1:35 am
Statistik
Wir haben 50 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Felix123.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 2038 Beiträge geschrieben zu 433 Themen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Die fabelhafte Welt der Pokemon – Folge 1: 16 Jahre ist es her

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

viscera 66

avatar
Trainer
Trainer


Informationen zu dieser Folge:
Wörter: 1.943
Vorkommende Pokemon: Hornliu, Rihorn, Mauzi und Dodri
Erscheinungsdatum: 08.03.2011
Autor: Dominic Böhm
Schreibstil: an Jugendliche/Kinder angepasst

Die fabelhafte Welt der Pokemon – Folge 1: 16 Jahre ist es her

Die Welt der Pokemon ist eine Faszination für sich. Menschen und Pokemon leben in Einklang und Harmonie. Eine Symbiose, die seit Generationen anhält. Pokemon und Menschen schließen Freundschaften und kämpfen gemeinsam, um die Spitze zu erreichen. In einer Welt, in der einhundertfünfzig Pokemon bekannt sind, gibt es viele Möglichkeiten. Viele Pokemontrainer brechen auf, um die Indigomeisterschaft zu gewinnen. In Marmoria City verfolgt ein Junge ein ähnliches Ziel. Doch leider besitzt er noch kein Pokemon. Dies ist die Geschichte eines jungen Mannes und dessen Traum, den er beabsichtigt zu verwirklichen.

Sechszehn Jahre ist es her, dass Alex das Licht der Welt erblickte. Er ist zu einem stattlichen, jungen Mann herangewachsen. Mit seinen einmeterneunzig ist er der Riese in seinem Freundeskreis. Doch seine schlanke Statur lässt ihn oft schwächlich wirken. Alex besitzt kurze Haare so braun wie Buchenholz. Sein eher feminines Gesicht lässt ihn stets sympathisch und freundlich wirken. Selbstverständlich treffen beide Attribute auf ihn zu. Alex trägt häufig sein grünes Lieblingspoloshirt und seine hellblaue Jeans. Heute feiert er seinen sechszehnten Geburtstag. Ein ganz besonderer Tag für den schüchternen Jungen, denn sein Vater versprach ihm für den heutigen Tag eine ganz besondere Überraschung. Aufgeregt trampelt Alex die Treppe hinunter und weckt dabei garantiert die gesamte Nachbarschaft auf. Seine Eltern befinden sich bereits im Wohnzimmer. „Heute habe ich Geburtstag“, meint Alex außer Atem, nach seinem Spurt durch das halbe Haus. Sein Vater, der gerade die Morgenzeitung liest, lächelt ihn an. „Ich vermute, dann möchtest du dein Geschenk haben. Ist es nicht so, Alex?“ Alex nickt bestätigend. „Na schön. Ich habe es dir ja auch versprochen.“ Der Vater erhebt sich aus seinem Sessel und winkt Alex hinter sich her. „Folge mir nach draußen.“

Im Garten angekommen greift Alex Vater in seine Hosentasche und nimmt einen Pokeball heraus. Alex Augen weiten sich. „Weißt du was dies ist, Sohn?“ Alex beäugelt den Pokeball. „Natürlich, Vater. Das ist ein Pokeball. Damit kann man wilde Pokemon einfangen.“ Der Vater lacht. „Das ist alles korrekt. Aber darauf wollte ich nicht hinaus. Natürlich weißt du wie ein Pokeball aussieht. Schließlich besitze ich selbst einige Pokemon. Aber dieser Pokeball ist etwas ganz besonderes, denn es ist deiner, Alex.“ Alex kann es nicht glauben. Dies soll sein erster Pokeball sein? Er kann sein Glück nicht fassen. Viele Jahre hat er auf diesen Augenblick gewartet. Schon im Kindheitsalter hat sich Alex in die Pokemon verliebt und wollte unbedingt eines Tages Trainer werden. Sein Vater übergibt ihm den Ball. „In diesem Pokeball befindet sich dein erstes Pokemon, Alex. Kümmere dich gut um es. Pokemon sind unsere Freunde. Ihr müsst eine Einheit bilden.“ Mit zittriger Hand hält Alex den Ball vor seine Augen. Er ist aufgeregt. Endlich ist es so weit. „Was für ein Pokemon ist das?“, fragt er schließlich. „Nun, finde es heraus.“ Alex Augen leuchten auf. In wenigen Momenten wird er seinem ersten eigenen Pokemon gegenüberstehen. Ein herrliches Gefühl. Er wirft seinen Pokeball. „Hornliu“, gibt das Pokemon von sich. „Ein Hornliu“, sagt Alex entgeistert. „Genau. Herzlichen Glückwunsch, Alex. Dein erstes Pokemon.“ Alex setzt ein künstliches Lächeln auf. Er möchte seinen Vater nicht enttäuschen. Doch er hatte sich ein anderes Pokemon erhofft. Etwa ein Fukano oder ein Machollo. Das sind Pokemon nach Alex Geschmack. Doch was soll er mit einem Hornliu anstellen? Wie soll er mit diesem Wurm Pokemonmeister werden? Alex ist enttäuscht. „Ist das nicht wunderbar? Einst schenkte mir mein Vater zu meinem sechszehnten Geburtstag mein erstes Pokemon und nun wird diese Tradition fortgeführt.“ Ein bewegender Moment, jedoch wird er von Alex Unzufriedenheit überschattet. Jene Unzufriedenheit, die ihn den gesamten Tag lang verfolgen wird. „Gehe doch in den Vertania Wald und lerne Hornliu etwas näher kennen“, rät Alex Vater.

Alex hat den Rat seines Vaters angenommen und sich zum Vertania Wald begeben. Trotzig tritt er einen Stein in das Gebüsch. Plötzlich vernimmt er ein leises Rascheln. Etwas bewegt sich im Unterholz. Alex lächelt. Ein Glück hat er von zuhause leere Pokebälle mitgenommen. Vielleicht bekommt er nun doch noch ein Fukano oder Machollo. „Na komm schon. Zeige dich“, flüstert er leise, um das wilde Pokemon nicht zu verschrecken. Behutsam nähert sich Alex einem Busch. Plötzlich erscheint ein wildes Hornliu. Alex Körperhaltung entspannt sich. „Na toll. Noch so ein Wurm. Das Glück scheint nicht auf meiner Seite zu sein.“ Das wilde Pokemon senkt seinen Kopf und richtet das spitze Horn auf den Menschen. „Du willst mir doch nicht etwa drohen. Na schön. Ganz wie du willst. Hornliu, du bist dran!“ Alex schickt sein eigenes Hornliu in den Kampf. „Setze die Giftstachel-Attacke ein!“, befielt Alex. Beide Pokemon greifen mit der Giftstachel-Attacke an und stoßen zusammen, woraufhin sie zu Boden gehen. Die Pokemon sind sich ebenwürdig. Beide Hornliu sind kampfunfähig. So etwas sieht man selten. Alex zückt einen weiteren Pokeball. „Was soll’s“, meint er mit einem Achselzucken. Doch jemand kommt ihm zuvor und fängt das Wurmpokemon ein. Ein kleiner Junge kommt aus dem Gebüsch. „Ja, ich habe ein Hornliu gefangen!“, meint er stolz. Dann entdeckt er Alex. „Was machst du denn hier? Wolltest du mir mein Hornliu wegschnappen?“, fragt er zornig. Alex ist perplex und antwortet nicht sofort. „Kannst du nicht sprechen? Ich habe schon gehört, dass die Menschen in Marmoria City keine Einsteins sein sollen, aber offenbar ist dies weit untertrieben.“ Nun wird es Alex doch zu viel. Er ist stolz auf seine kleine Stadt und niemand darf sie oder seine Freunde beleidigen. „Ich habe gegen dieses Pokemon gekämpft. Es gehört mir!“, erklärt Alex bestimmt. Der Junge ahnt nicht, dass Alex eigentlich gar keinen Bedarf für ein weiteres Pokemon dieser Art hat. „Es ist zu spät. Hornliu gehört jetzt mir. Aber wir können ja einen Pokemonkampf austragen. Wenn du gewinnst kannst du es haben. Sollte ich gewinnen bekomme ich all deine Pokemon.“ Der Junge dürfte gerade einmal zwölf Jahre alt sein. Jedoch lächelt er bereits so diabolisch wie der Teufel persönlich. Alex hat nichts zu verlieren. Doch sein Gewissen rät ihm von dem Kampf ab. Er kann das Hornliu, das ihm sein Vater geschenkt hat, nicht verwetten. Das geht gegen seine Prinzipien. „Vergiss es. Hornliu, zurück. Ich gehe!“ Alex dreht sich um und geht hinfort. „Ich wusste es doch. Alles Feiglinge in Marmoria City“, ruft der Junge ihm hinterher. Alex ballt die Fäuste. Doch er nimmt sich zusammen und ignoriert ihn, auch wenn es ihm schwer fällt.

Es ist bereits Nachmittag als Alex zuhause ankommt. Sein Vater geht gerade seiner Lieblingsbeschäftigung nach – der Gartenarbeit. „Du bist schon zurück? Wie war das Training?“, fragt der Vater neugierig. Alex setzt sich an einen kleinen Baum, den er vor Jahren zusammen mit seinem Vater gepflanzt hat. „Frage nicht. Dieses Pokemon, das du mir geschenkt hast. Es ist schwach!“ Der Vater geht auf Alex zu und zieht ihn auf die Beine. Danach entfernt er sich einige Schritte. Alex ist verwirrt. Was hat sein Vater nur vor. „Rihorn, du bist dran!“, ruft sein Vater und wirft einen Pokeball. Ein großes Rihorn erscheint. Seine Panzerplatten sind sehr ausgeprägt. Es muss einen hohen Level besitzen. „Na los. Wir kämpfen.“ Alex nimmt seinen Pokeball in die Hand und starrt ihn an. „Wird’s bald!“ „Hornliu, los!“ David gegen Goliath. Alex sieht sich chancenlos. Sein Vater bemerkt dies. „Du denkst wohl, dass dein Hornliu keine Chance gegen mein Rihorn hat, was?“ Alex nickt. „Da täuschst du dich. Jedes Pokemon ist etwas Besonderes. Du musst auf dein Pokemon vertrauen und mit ihm zusammen arbeiten. Dann könnt ihr jeden Gegner besiegen.“ Alex horcht den Worten seines Vaters aufmerksam zu. Einst reiste sein Vater durch das Land und nahm bei der prestigeträchtigen Pokemonliga teil. Dort schaffte er es unter die acht Besten. „Rihorn, attackiere Hornliu mit dem Tackle.“ Rihorn scharrt mit einem Vorderfuß auf dem Boden und rennt anschließend los. Der Boden vibriert unter den Füßen des mächtigen Felspokemon. „Hornliu, du musst ausweichen“, rät Alex seinem Pokemon. In letzter Sekunde rettet sich Hornliu vor der Tackle-Attacke des Gegners. „Gut gemacht. Und jetzt überlege dir eine Strategie“, meint Alex Vater mit einem Lächeln im Gesicht. „Okay“, entgegnet Alex. Sein Siegeswille wurde entfacht. Er will seinen Vater besiegen und sich dadurch beweisen. „Hornliu, setze den Fadenschuss ein.“ Das Käferpokemon spinnt die Vorderfüße des Felspokemon ein, wodurch dieses in die Knie gezwungen wird. „Sehr gut, Alex. Genau so. Aber das wird uns nicht aufhalten. Rihorn, setze die Hornattacke gegen den Boden ein!“ Rihorn rammt sein Horn in die Erde. Ein Riss entsteht und nähert sich Hornliu. In der Zwischenzeit kann sich Rihorn befreien. Der Käfer rettet sich vor der sich nähernden Spalte. „Jetzt ist es vorbei. Rihorn, Bodycheck!“ Der steinerne Panzer rammt Alex Hornliu. Der Kampf ist vorbei. Alex hat verloren. „Hornliu, zurück.“ „Rihorn, gut gemacht. In deinen Pokeball.“ Alex und sein Vater gehen aufeinander zu. „Das war schon nicht schlecht. Hast du gesehen wozu dein Pokemon in der Lage ist? Mit etwas Training könnt ihr Rihorn und mich eines Tages schlagen. Ihr müsst an euch glauben und hart an euch arbeiten.“ Alex lächelt. Er hat seine Meinung geändert. Sein Pokemon hat Potenzial. Ihnen steht noch ein langer Weg bevor. Doch jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Am nächsten Tag ist Alex schon früh auf den Beinen. Er ist auf dem Weg in den Vertania Wald. Doch kurz bevor er den Wald betritt kommt ihm auf dem Trampelpfad ein bekanntes Gesicht entgegen. Es ist der Junge, der gestern gegen ihn kämpfen wollte. Das hat Alex gerade noch gefehlt. „Na sieh mal einer an. Wenn das nicht die Lusche aus Marmoria City ist. Heute Lust auf einen Kampf? Es gibt nicht schöneres, als den Tag mit einem Sieg zu beginnen.“ Das Fass ist übergelaufen. Alex will sich dieses Geschwätz nicht länger anhören. „Okay, wie du willst. Wir kämpfen!“, antwortet Alex entschlossen. „Na endlich. Eins gegen eins. Ich werde es genießen, einen Schwächling aus Marmoria City zu besiegen.“ „Du redest zu viel“, entgegnet Alex schlagkräftig. „Hornliu, du bist dran!“ „Ich hätte es wissen müssen. Also gut. Wenn du es mir so einfach machen willst. Mauzi, los!“ Für Alex geht es nun um seine Ehre. Er will dem unbekannten Jungen eine Lehre erteilen. Ein Sieg wäre sehr wichtig. „Mauzi, setze Kratzer ein.“ Das Katzenpokemon rennt auf Hornliu zu. Dieses schaut zu seinem Trainer. Alex muss ihm nun die notwendigen Anweisungen geben. „Okay, dann reagieren wir mal. Giftstachel!“ Der Wurm stößt sich mit seinem Schwanz vom Boden ab und fliegt auf Mauzi zu. Die Katze weicht aus, da sie nicht von dem giftigen Stachel getroffen werden möchte. Mauzi landet auf einem Bein und geht direkt in die Drehung, wodurch es Hornliu einen Tritt verpasst. Der Wurm landet auf dem Boden. Doch er schafft es, sich wieder aufzurichten. „Ho oh. Sieh an. Der kleine Käfer will weitermachen. Na schön. Soll mir recht sein. Mauzi, Kratzfurie!“ „Hornliu, empfange Mauzi mit dem Fadenschuss.“ Beide Pokemon setzen zur Attacke an. Plötzlich kommt ein in Raserei verfallenes Dodri aus dem Wald gerannt. Die Pokemon unterbrechen ihren Kampf. Mit einem Dodri ist nicht zu spaßen. Das wissen auch Alex und der unbekannte Junge. „Ich sage es nur ungern. Aber unser Kampf muss erst einmal verschoben werden. Mauzi, zurück. Wir sehen uns noch.“ Der Junge rennt los. Auch Alex hält es für besser zu verschwinden. Er ruft sein Pokemon zurück und flieht nach Marmoria City. Ein Glück, dass Dodri ihm nicht in die Stadt folgt. Die drei Schnäbel des Pokemons können großen Schaden zufügen. Mit denen hätte Alex nur ungern Bekanntschaft gemacht.

Als Alex wieder zuhause ankommt nimmt er seinen Pokeball in die Hand. „Ich weiß, du kannst mich da drin hören. Du hast gut gekämpft, Hornliu. Wenn uns dieses Dodri nicht dazwischen gekommen wäre hätten wir gewinnen können. Ich bin stolz auf dich und froh, dass du mein erstes Pokemon bist.“ Alex steckt den Pokeball ein. „Dennoch frage ich mich wer dieser Junge war.“

Ende
to be continued

Bewertungsbogen:

Das hat mir an dieser Folge gefallen:

Das hätte man weglassen können:

Meine Vorschläge:

Dieses Pokemon sollte in der nächsten Ausgabe auftauchen:
(Achtung! Nur die erste Generation kommt vor!)

Ich gebe der Folge folgende Note:
(1-10 wobei 10 sehr gut bedeutet.)

Benutzerprofil anzeigen http://www.linienfuehrung.forumieren.de

Yuki

avatar
Moderator
Moderator
Das hat mir an dieser Folge gefallen:
Deine Kampfbeschreibungen waren wirklich sehr schön, es hat stellenweise richtig gefesselt.

Das hätte man weglassen können:
Das kann ich dir nicht genau sagen. Allerdings störte es mich am Anfang, dass Alex erst noch auf seinen Geburtstag hingewiesen hat. Es wäre mir lieber gewesen, er würde von seinem Vater geweckt werden und hätte erst einmal gefrühstückt, wobei ein großer, Pokéballförmiger Kuchen auf dem Tisch platziert ist. Sozusagen als Ankündigung. Denn es war vom ersten Moment an klar, dass Alex ein Pokémon geschenkt bekommen würde... Das hat die Spannung geraubt.

Meine Vorschläge:
-> Siehe 1.
Und: Bessere Umgebungsbeschreibungen wären mir ein Wunsch. Z.B.: Wie ist das Wetter? Stürmt es? Hat das Auswirkungen auf die Gefühle der Personen?
Der Ausdruck von Gefühlen hat mir, wo ich schon dabei bin, auch gefehlt.

Dieses Pokemon sollte in der nächsten Ausgabe auftauchen:
Ich habe keine besonderen Wünsche, aber es wäre vielleicht toll, wenn du den Mondberg mit einbringst, das kann aber auch in einer anderen Folge sein.

Ich gebe der Folge folgende Note:
Insgesamt also 8. Die Gründe dafür sind bereits genannt. Ich finde trotzdem, dass es eine sehr interessante Geschichte ist, vor allem formell. Ich möchte benachrichtigt werden, wenn du weiter geschrieben hast.

Benutzerprofil anzeigen

viscera 66

avatar
Trainer
Trainer
Vielen Dank für die Bewertung, reikokuna. Ich freue mich darüber, dass sie für die erste Folge so positiv ausgefallen ist. Am Anfang hatte ich die Umgebung beschrieben und auch mehr über die Personen. Aber da ich nicht all zu viel Zeit habe will ich pro Folge etwa 3 DIN A4 Seiten einrechnen. Daher musste ich einige Dinge streichen. Aber ich werde bei der nächsten Folge darauf achten. Sobald noch einige Bewertungen abgegeben wurden werde ich die nächste Folge schreiben. Das geht recht fix. Smile

Vis

Benutzerprofil anzeigen http://www.linienfuehrung.forumieren.de

viscera 66

avatar
Trainer
Trainer
Diese Bewertung stammt aus einem anderen Forum und wurde mit Erlaubnis des Verfassers kopiert.

rockstar von Let's Face It! schrieb:

Das hat mir an dieser Folge gefallen:
Erst mal finde ich Fan-Fictions generell eine gute Idee. Und das du dann noch eines führst finde ich auch klasse, da ich gerne Texte von dir lese. Vorab will ich sagen, dass die Länge der Story sehr gut ist. Es ist nicht zu kurz und dennoch ist man fix mit dem Text fertig. Also ich würde die Länge beibehalten. Die Geschichte ist sehr ansprechend und auch für Anfänger, bzw. für Pokemonneulinge gut geeignet. Da die Geschichte ja quasi über einen Anfänger handelt wird man schön in die Welt der Pokemon eingeführt. Hornliu ist ein außergewöhnliches Startpokemon, da es ja sehr schwach ist. Von daher eine interessante Wahl. Die Fehde mit diesem Jungen ist bisher auch nicht schlecht. Die Kämpfe wurden sehr spannend geschrieben. Das ist ein weiterer Pluspunkt.

Das hätte man weglassen können:
Im Moment fällt mir nichts ein. Hat alles gepasst.

Meine Vorschläge:
Da schließe ich mich reikokuna an. Vielleicht noch ein bisschen mehr auf die Umgebungen eingehen. Aber nicht zu viel. Sonst wird der Text wieder um einiges länger.

Dieses Pokemon sollte in der nächsten Ausgabe auftauchen:
Das ist schwer zu sagen. Ich lasse mich da überraschen. Aber ich fände es coo, wenn Rihorn noch mal vorkommt.

Ich gebe der Folge folgende Note:
Ich gebe ebenfalls eine 8. Der Start ist gelungen. Aber ich will mir noch Luft nach oben lassen. In welchen Abständen erscheinen denn die Folgen?

Let's rock!

Benutzerprofil anzeigen http://www.linienfuehrung.forumieren.de

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten